Angebote zu "Macht" (52 Treffer)

Kategorien

Shops

Nicorette freshmint 4mg gepresst
23,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Nicorette freshmint 4mg gepresst (Packungsgröße: 80 stk)Nicorette freshmint 4mg gepresst (Packungsgröße: 80 stk) helfen Ihnen bei der Rauchentwöhnung.Wirkungsweise von Nicorette freshmint 4mg gepresst (Packungsgröße: 80 stk)Sie wollten schon lange mit dem Rauchen aufhören, haben es aber bisher trotz aller Bemühungen nicht geschafft? Dann helfen Ihnen Nicorette freshmint 4mg gepresst (Packungsgröße: 80 stk). Nicorette freshmint 4mg gepresst (Packungsgröße: 80 stk) enthalten therapeutisches Nikotin. Der durch Nicorette freshmint 4mg gepresst (Packungsgröße: 80 stk) erreichte Nikotinspiegel ist niedriger als der durch eine Zigarette, genügt jedoch, um das Verlangen nach einer Zigarette zu verringern. Zudem mindern Nicorette freshmint 4mg gepresst (Packungsgröße: 80 stk) die Entzugserscheinungen. Das Nicotin von Nicorette freshmint 4mg gepresst (Packungsgröße: 80 stk) wird langsamer aufgenommen und macht somit nicht abhängig. Durch eine Reduktion Schritt für Schritt schaffen Sie es so mit einer doppelt so hohen Chance als mit reiner Willenskraft, von der Zigarette loszukommen. Des Weiteren überzeugen Nicorette freshmint 4mg gepresst (Packungsgröße: 80 stk) durch einen angenehmen Minzgeschmack, sind ideal auch für unterwegs und haben eine Verpackung mit einer Kindersicherung.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten22.22 mg Nicotin resinat4 mg NicotinAcesulfam, Kaliumsalz Hilfstoff (+)Cellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Magnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich] Hilfstoff (+)Mannitol Hilfstoff (+)Mica Hilfstoff (+)Natrium carbonat Hilfstoff (+)Polysorbat 80 Hilfstoff (+)Sucralose Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Xanthan gummi Hilfstoff (+)Pfefferminz Aroma Hilfstoff (+)Arabisches Gummi Hilfstoff (+)Menthol Aroma Hilfstoff (+)Eucalyptus Aroma Hilfstoff (+)Pfefferminz Aroma Hilfstoff (+)Pfefferminz Aroma Hilfstoff (+)Pfefferminz Aroma Hilfstoff (+)Menthol Aroma Hilfstoff (+)Eucalyptus Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werden,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Nicotin oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind.wenn Sie unter 12 Jahre alt sind.wenn Sie nie geraucht haben.DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren dürfen das Präparat nicht ohne ärztliche Verordnung anwenden.Die Hinweise zur Anwendung des Arzneimittels richten sich danach, ob Sie:(a) das Rauchen sofort einstellen(b) das Rauchen allmählich einstellen(a) Raucherentwöhnung mit sofortigem RauchstoppZiel ist es, das Rauchen sofort aufzugeben und die Lutschtablette zu verwenden, um das Rauchverlangen zu verringern.Erwachsene ab 18 JahrenBeginnen Sie mit der Anwendung von 8 bis 12 Lutschtabletten pro Tag. Wann immer Sie Drang zum Rauchen verspüren, sollten Sie eine Lutschtablette in den Mund legen und sich auflösen lassen.Wenden Sie die Lutschtabletten so bis zu 6 Wochen an und verringern Sie dann allmählich die Anzahl der Lutschtabletten, die Sie pro Tag anwenden.Sobald Sie nur noch 1 oder 2 Lutschtabletten pro Tag benötigen, sollten Sie die Anwendung ganz beenden. Danach können Sie gelegentlich noch ein heftiges Verlangen nach einer Zigarette verspüren. Falls dies geschieht, können Sie wieder eine Lutschtablette anwenden.(b) Rauchreduktion mit anschließendem RauchstoppZiel ist es, allmählich einige Ihrer Zigaretten durch eine Lutschtablette zu ersetzen. Wenn dies gelungen ist, können Sie dann mit Hilfe der Lutschtabletten ganz auf Ihre Zigaretten verzichten. Schließlich geben Sie auch die Anwendung der Lutschtabletten auf.Erwachsene ab 18 JahrenWenn Sie ein starkes Rauchverlangen verspüren, wenden Sie statt einer Zigarette eine Lutschtablette an, um Ihr Verlangen zu stillen. Verringern Sie die Anzahl der Zigaretten, die Sie pro Tag rauchen, so weit wie möglich. Wenn Sie nach 6 Wochen die Anzahl der von Ihnen pro Tag gerauchten Zigaretten nicht verringern konnten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.Sobald Sie sich dazu in der Lage fühlen, sollten Sie das Rauchen ganz einstellen. Befolgen Sie dabei die oben genannten Hinweise für den sofortigen Rauchstopp. Tun Sie dies sobald wie möglich. Falls Ihr Versuch, das Rauchen vollständig aufzugeben, innerhalb von 6 Monaten nach Beginn der Anwendung dieses Arzneimittels nicht erfolgreich war, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.Überschreiten Sie nicht die angegebene Dosis. Befolgen Sie die Anweisungen sorgfältig und wenden Sie nicht mehr als 15 Lutschtabletten an einem Tag (24 Stunden) an.Personen unter 18 Jahren dürfen dieses Arzneimittel nicht ohne ärztliche Verordnung anwenden.Jugendliche ab 12 Jahren dürfen das Arzneimittel nur auf ärztliche Verordnung angewendet werden.Kinder unter 12 JahrenKinder unter 12 Jahren dürfen dieses Arzneimittel nicht anwenden.Wenden Sie nicht mehr als 15 Lutschtabletten pro Tag an. Wenn Sie das Gefühl haben, das Arzneimittel insgesamt länger als 9 Monate zu benötigen, sollten Sie einen Arzt um Rat fragen. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenWenn Sie zu viele Lutschtabletten angewendet haben, kann es bei Ihnen zu Beschwerden kommen, die jenen ähnlich sind, die bei starkem Rauchen auftreten: Blässe, kalter Schweiß, Übelkeit, vermehrter Speichelfluss, brennendes Gefühl im Hals, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall, Kopfschmerzen, Schwindel, Hör- und Sehstörungen, Zittern, geistige Verwirrtheit und Schwäche.Zu einer Überdosierung von Nicotin kann es kommen, wenn Sie gleichzeitig rauchen und das Präparat anwenden.Bei sehr hohen Dosen können zu den oben beschriebenen Beschwerden noch Blutdruckabfall, schwacher und unregelmäßiger Puls, Atembeschwerden, sehr starke Müdigkeit, Kreislaufkollaps und Krampfanfälle hinzukommen.Suchen Sie umgehend einen Arzt oder die Notaufnahme Ihres nächstgelegenen Krankenhauses auf, wenn bei Ihnen solche Wirkungen auftreten. Nehmen Sie die Gebrauchsinformation und die Packung der Lutschtabletten mit.Die Lutschtabletten sind nicht geeignet für Kinder unter 12 Jahren oder für Personen, die nie geraucht haben. Wenn die Lutschtabletten von Kindern oder Personen, die nie geraucht haben, angewendet werden, kann es zu Anzeichen einer Nicotinüberdosierung kommen. Wenn ein Kind dieses Arzneimittel angewendet hat, setzen Sie sich umgehend mit Ihrem Arzt in Verbindung oder suchen Sie das nächstgelegene Krankenhaus auf. Nicotindosen, die von erwachsenen Rauchern vertragen werden, können bei kleinen Kindern schwere Vergiftungserscheinungen hervorrufen, die tödlich verlaufen können. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeWenn Sie eine Lutschtablette im Mund haben, sollten Sie nicht essen oder trinken.Dieses Arzneimittel ist zur Anwendung in der Mundhöhle bestimmt. Es wird in den Mund gelegt, wo es sich auflöst und dabei Nicotin abgibt, das über die Mundschleimhaut vom Körper aufgenommen wird.Wenden Sie das Arzneimittel wie folgt an: Legen Sie eine Lutschtablette in Ihren Mund und schieben Sie sie von Zeit zu Zeit von einer Seite der Mundhöhle zur anderen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Das dauert im Allgemeinen weniger als 20 Minuten. Sie dürfen die Lutschtablette nicht zerkauen oder im Ganzen schlucken.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlichWenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie an einer der folgenden Erkrankungen leiden. Möglicherweise können Sie das Präparat anwenden, müssen aber vorher mit Ihrem Arzt Rücksprache halten,wenn Sie vor kurzem einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten haben.wenn Sie Schmerzen im Brustkorb (instabile Angina pectoris) oder Angina pectoris in Ruhe haben.wenn Sie eine Herzerkrankung haben, die die Geschwindigkeit Ihres Herzschlags oder Ihren Herzrhythmus beeinflusst (Arrhythmie).wenn Sie an Bluthochdruck leiden, der durch Arzneimittel nicht ausreichend eingestellt ist.wenn Sie eine Herzschwäche oder Kreislaufprobleme habenwenn Sie jemals allergische Reaktionen hatten mit Schwellungen von Lippen, Gesicht und Rachen (Angioödem) oder juckendem Hautausschlag (Urtikaria). Die Anwendung von Nicotinersatzmitteln kann manchmal derartige Reaktionen auslösen.wenn Sie eine schwere oder mittelschwere Lebererkrankung habenwenn Sie an einer schweren Nierenerkrankung leidenwenn sie eine Zuckerkrankheit (Diabetes) habenwenn Ihre Schilddrüse überaktiv istwenn Sie einen Tumor der Nebennieren (Phäochromozytom) habenwenn Sie ein Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür habenwenn Sie an einer Entzündung der Speiseröhre (Ösophagitis) leidenDieses Arzneimittel darf nicht von Personen angewendet werden, die niemals geraucht haben, oder von Kindern unter 12 Jahren.Wenn Sie in Versuchung kommen, wieder mit dem Rauchen zu beginnenSprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie:befürchten, dass Sie wieder anfangen könnten zu rauchen.Schwierigkeiten haben, die Anwendung der Lutschtabletten vollständig aufzugeben.Falls Sie wieder mit dem Rauchen beginnen, können diese Sie beraten, wie Sie mit einer weiteren Anwendung einer Nicotinersatztherapie die besten Ergebnisse erzielen können. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenEs wurden keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen beobachtet.SchwangerschaftSchwangerschaftEs ist sehr wichtig, während der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufzuhören, da Rauchen zu einem geringen Geburtsgewicht Ihres Babys oder zu einer Fehlgeburt führen kann. Am besten ist es, wenn Sie das Rauchen ohne Anwendung nicotinhaltiger Arzneimittel einstellen können. Falls Ihnen das nicht gelingt, sollten Sie das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden. Wenn Sie unter Schwangerschaftsübelkeit leiden, ist unter Umständen eine Behandlung mit Nicotin Pflaster geeigneter.StillzeitDa Nicotin in die Muttermilch übergeht und Ihr Kind beeinträchtigen kann, sollten Sie das Arzneimittel während der Stillzeit nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden. Wenn Ihnen Ihr Arzt die Anwendung des Präparates empfohlen hat, sollten Sie die Lutschtablette unmittelbar nach dem Stillen und nicht in den letzten zwei Stunden vor dem Stillen anwenden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Nicorette freshmint 4mg gepresst (Packungsgröße: 80 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst
7,79 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk)Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk) helfen Ihnen bei der Rauchentwöhnung.Wirkungsweise von Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk)Sie wollten schon lange mit dem Rauchen aufhören, haben es aber bisher trotz aller Bemühungen nicht geschafft? Dann helfen Ihnen Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk). Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk) enthalten therapeutisches Nikotin. Der durch Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk) erreichte Nikotinspiegel ist niedriger als der durch eine Zigarette, genügt jedoch, um das Verlangen nach einer Zigarette zu verringern. Zudem mindern Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk) die Entzugserscheinungen. Das Nicotin von Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk) wird langsamer aufgenommen und macht somit nicht abhängig. Durch eine Reduktion Schritt für Schritt schaffen Sie es so mit einer doppelt so hohen Chance als mit reiner Willenskraft, von der Zigarette loszukommen. Des Weiteren überzeugen Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk) durch einen angenehmen Minzgeschmack, sind ideal auch für unterwegs und haben eine Verpackung mit einer Kindersicherung.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 Tablette von Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk) enthält: Nicotin-Polacrilin (1:4) Weitere Bestandteile von Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk): Mannitol (Ph. Eur.) Xanthan-Gummi Pfefferminz-Aroma (enthält arabisches Gummi, Pfefferminz-, Menthol- und Eukalyptus-Aroma) Natriumcarbonat Sucralose (E955) Acesulfam-Kalium (E950) Magnesiumstearat (Ph. Eur.) [pflanzlich] Hypromellose (E464), Pfefferminz-Aroma (enthält Pfefferminz-, Menthol- und Eukalyptus-Aroma) Titandioxid (E171) Sucralose (E955) mikrokristalline Cellulose Muscovit Acesulfam-Kalium (E950) Polysorbat 80 (E433)GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden. Dieses Produkt ist für Nichtraucher nicht geeignet.DosierungAnwendungsempfehlung von Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk): Sie können Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk) wie eine normale Lutschtablette zu sich nehmen. Kauen Sie sie nicht und trinken oder essen Sie währenddessen nichts. Dies kann die Aufnahme des Nikotins mindern. Um eine Überdosierung zu vermeiden, sollte die maximale Dosis von 15 Tabletten pro Tag nicht überschritten werden. Nach etwa 6 Wochen können Sie die Tablettendosis reduzieren, indem Sie den Abstand zwischen den Tabletten erhöhen.EinnahmeWenn Sie eine Lutschtablette im Mund haben, sollten Sie nicht essen oder trinken.Dieses Arzneimittel ist zur Anwendung in der Mundhöhle bestimmt. Es wird in den Mund gelegt, wo es sich auflöst und dabei Nicotin abgibt, das über die Mundschleimhaut vom Körper aufgenommen wird.Wenden Sie das Arzneimittel wie folgt an: Legen Sie eine Lutschtablette in Ihren Mund und schieben Sie sie von Zeit zu Zeit von einer Seite der Mundhöhle zur anderen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Das dauert im Allgemeinen weniger als 20 Minuten. Sie dürfen die Lutschtablette nicht zerkauen oder im Ganzen schlucken.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlichWenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie an einer der folgenden Erkrankungen leiden. Möglicherweise können Sie das Präparat anwenden, müssen aber vorher mit Ihrem Arzt Rücksprache halten,wenn Sie vor kurzem einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten haben.wenn Sie Schmerzen im Brustkorb (instabile Angina pectoris) oder Angina pectoris in Ruhe haben.wenn Sie eine Herzerkrankung haben, die die Geschwindigkeit Ihres Herzschlags oder Ihren Herzrhythmus beeinflusst (Arrhythmie).wenn Sie an Bluthochdruck leiden, der durch Arzneimittel nicht ausreichend eingestellt ist.wenn Sie eine Herzschwäche oder Kreislaufprobleme habenwenn Sie jemals allergische Reaktionen hatten mit Schwellungen von Lippen, Gesicht und Rachen (Angioödem) oder juckendem Hautausschlag (Urtikaria). Die Anwendung von Nicotinersatzmitteln kann manchmal derartige Reaktionen auslösen.wenn Sie eine schwere oder mittelschwere Lebererkrankung habenwenn Sie an einer schweren Nierenerkrankung leidenwenn sie eine Zuckerkrankheit (Diabetes) habenwenn Ihre Schilddrüse überaktiv istwenn Sie einen Tumor der Nebennieren (Phäochromozytom) habenwenn Sie ein Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür habenwenn Sie an einer Entzündung der Speiseröhre (Ösophagitis) leidenDieses Arzneimittel darf nicht von Personen angewendet werden, die niemals geraucht haben, oder von Kindern unter 12 Jahren.Wenn Sie in Versuchung kommen, wieder mit dem Rauchen zu beginnenSprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie:befürchten, dass Sie wieder anfangen könnten zu rauchen.Schwierigkeiten haben, die Anwendung der Lutschtabletten vollständig aufzugeben.Falls Sie wieder mit dem Rauchen beginnen, können diese Sie beraten, wie Sie mit einer weiteren Anwendung einer Nicotinersatztherapie die besten Ergebnisse erzielen können. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenEs wurden keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen beobachtet.SchwangerschaftSchwangerschaftEs ist sehr wichtig, während der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufzuhören, da Rauchen zu einem geringen Geburtsgewicht Ihres Babys oder zu einer Fehlgeburt führen kann. Am besten ist es, wenn Sie das Rauchen ohne Anwendung nicotinhaltiger Arzneimittel einstellen können. Falls Ihnen das nicht gelingt, sollten Sie das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden. Wenn Sie unter Schwangerschaftsübelkeit leiden, ist unter Umständen eine Behandlung mit Nicotin Pflaster geeigneter.StillzeitDa Nicotin in die Muttermilch übergeht und Ihr Kind beeinträchtigen kann, sollten Sie das Arzneimittel während der Stillzeit nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden. Wenn Ihnen Ihr Arzt die Anwendung des Präparates empfohlen hat, sollten Sie die Lutschtablette unmittelbar nach dem Stillen und nicht in den letzten zwei Stunden vor dem Stillen anwenden.HinweiseNicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk) enthalten Pfefferminzöl und Butylhydroxytoluol. Personen unter 18 Jahren sollten vor einer Einnahme einen Arzt konsultieren.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 20 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst
22,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk)Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk) helfen Ihnen bei der Rauchentwöhnung.Wirkungsweise von Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk)Sie wollten schon lange mit dem Rauchen aufhören, haben es aber bisher trotz aller Bemühungen nicht geschafft? Dann helfen Ihnen Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk). Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk) enthalten therapeutisches Nikotin. Der durch Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk) erreichte Nikotinspiegel ist niedriger als der durch eine Zigarette, genügt jedoch, um das Verlangen nach einer Zigarette zu verringern. Zudem mindern Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk) die Entzugserscheinungen. Das Nicotin von Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk) wird langsamer aufgenommen und macht somit nicht abhängig. Durch eine Reduktion Schritt für Schritt schaffen Sie es so mit einer doppelt so hohen Chance als mit reiner Willenskraft, von der Zigarette loszukommen. Des Weiteren überzeugen Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk) durch einen angenehmen Minzgeschmack, sind ideal auch für unterwegs und haben eine Verpackung mit einer Kindersicherung.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 Tablette von Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk) enthält: Nicotin-Polacrilin (1:4) Weitere Bestandteile von Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk): Mannitol (Ph. Eur.) Xanthan-Gummi Pfefferminz-Aroma (enthält arabisches Gummi, Pfefferminz-, Menthol- und Eukalyptus-Aroma) Natriumcarbonat Sucralose (E955) Acesulfam-Kalium (E950) Magnesiumstearat (Ph. Eur.) [pflanzlich] Hypromellose (E464), Pfefferminz-Aroma (enthält Pfefferminz-, Menthol- und Eukalyptus-Aroma) Titandioxid (E171) Sucralose (E955) mikrokristalline Cellulose Muscovit Acesulfam-Kalium (E950) Polysorbat 80 (E433)GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden. Dieses Produkt ist für Nichtraucher nicht geeignet.DosierungAnwendungsempfehlung von Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk): Sie können Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk) wie eine normale Lutschtablette zu sich nehmen. Kauen Sie sie nicht und trinken oder essen Sie währenddessen nichts. Dies kann die Aufnahme des Nikotins mindern. Um eine Überdosierung zu vermeiden, sollte die maximale Dosis von 15 Tabletten pro Tag nicht überschritten werden. Nach etwa 6 Wochen können Sie die Tablettendosis reduzieren, indem Sie den Abstand zwischen den Tabletten erhöhen.EinnahmeWenn Sie eine Lutschtablette im Mund haben, sollten Sie nicht essen oder trinken.Dieses Arzneimittel ist zur Anwendung in der Mundhöhle bestimmt. Es wird in den Mund gelegt, wo es sich auflöst und dabei Nicotin abgibt, das über die Mundschleimhaut vom Körper aufgenommen wird.Wenden Sie das Arzneimittel wie folgt an: Legen Sie eine Lutschtablette in Ihren Mund und schieben Sie sie von Zeit zu Zeit von einer Seite der Mundhöhle zur anderen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Das dauert im Allgemeinen weniger als 20 Minuten. Sie dürfen die Lutschtablette nicht zerkauen oder im Ganzen schlucken.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlichWenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie an einer der folgenden Erkrankungen leiden. Möglicherweise können Sie das Präparat anwenden, müssen aber vorher mit Ihrem Arzt Rücksprache halten,wenn Sie vor kurzem einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten haben.wenn Sie Schmerzen im Brustkorb (instabile Angina pectoris) oder Angina pectoris in Ruhe haben.wenn Sie eine Herzerkrankung haben, die die Geschwindigkeit Ihres Herzschlags oder Ihren Herzrhythmus beeinflusst (Arrhythmie).wenn Sie an Bluthochdruck leiden, der durch Arzneimittel nicht ausreichend eingestellt ist.wenn Sie eine Herzschwäche oder Kreislaufprobleme habenwenn Sie jemals allergische Reaktionen hatten mit Schwellungen von Lippen, Gesicht und Rachen (Angioödem) oder juckendem Hautausschlag (Urtikaria). Die Anwendung von Nicotinersatzmitteln kann manchmal derartige Reaktionen auslösen.wenn Sie eine schwere oder mittelschwere Lebererkrankung habenwenn Sie an einer schweren Nierenerkrankung leidenwenn sie eine Zuckerkrankheit (Diabetes) habenwenn Ihre Schilddrüse überaktiv istwenn Sie einen Tumor der Nebennieren (Phäochromozytom) habenwenn Sie ein Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür habenwenn Sie an einer Entzündung der Speiseröhre (Ösophagitis) leidenDieses Arzneimittel darf nicht von Personen angewendet werden, die niemals geraucht haben, oder von Kindern unter 12 Jahren.Wenn Sie in Versuchung kommen, wieder mit dem Rauchen zu beginnenSprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie:befürchten, dass Sie wieder anfangen könnten zu rauchen.Schwierigkeiten haben, die Anwendung der Lutschtabletten vollständig aufzugeben.Falls Sie wieder mit dem Rauchen beginnen, können diese Sie beraten, wie Sie mit einer weiteren Anwendung einer Nicotinersatztherapie die besten Ergebnisse erzielen können. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenEs wurden keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen beobachtet.SchwangerschaftSchwangerschaftEs ist sehr wichtig, während der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufzuhören, da Rauchen zu einem geringen Geburtsgewicht Ihres Babys oder zu einer Fehlgeburt führen kann. Am besten ist es, wenn Sie das Rauchen ohne Anwendung nicotinhaltiger Arzneimittel einstellen können. Falls Ihnen das nicht gelingt, sollten Sie das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden. Wenn Sie unter Schwangerschaftsübelkeit leiden, ist unter Umständen eine Behandlung mit Nicotin Pflaster geeigneter.StillzeitDa Nicotin in die Muttermilch übergeht und Ihr Kind beeinträchtigen kann, sollten Sie das Arzneimittel während der Stillzeit nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden. Wenn Ihnen Ihr Arzt die Anwendung des Präparates empfohlen hat, sollten Sie die Lutschtablette unmittelbar nach dem Stillen und nicht in den letzten zwei Stunden vor dem Stillen anwenden.HinweiseNicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk) enthalten Pfefferminzöl und Butylhydroxytoluol. Personen unter 18 Jahren sollten vor einer Einnahme einen Arzt konsultieren.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Nicorette freshmint 2 mg Lutschtabletten gepresst (Packungsgröße: 80 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Nicorette Inhaler 15mg
21,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk)Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) hilft Ihnen bei der Rauchentwöhnung.Wirkungsweise von Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk)Sie wollten schon lange mit dem Rauchen aufhören, haben es aber bisher trotz aller Bemühungen nicht geschafft? Dann helfen Ihnen Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk).Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) enthält therapeutisches Nikotin. Der durch Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) erreichte Nikotinspiegel ist niedriger als der durch eine Zigarette, genügt jedoch, um das Verlangen nach einer Zigarette zu verringern. Zudem mindert Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) die Entzugserscheinungen. Das Nicotin von Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) wird langsamer aufgenommen und macht somit nicht abhängig. Durch eine Reduktion Schritt für Schritt schaffen Sie es so mit einer doppelt so hohen Chance als mit reiner Willenskraft, von der Zigarette loszukommen. Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) ist besonders für Sie geeignet, wenn sie Probleme haben, Ihre Hände zu beschäftigen. Sie können Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) wie eine Zigarette benutzen und Ihre Hände haben etwas zu tun.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 Patrone von Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) enthält: 15 mg Nicotin. Weitere Bestandteile von Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk): Levomenthol Ethanol StickstoffGegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden. Eine Einnahme länger als 6 Monate wird nicht empfohlen. Nichtraucher, Kinder und Personen mit einem kürzlichen Herzinfarkt sollten diese Produkt nicht einnehmen. Bei Personen mit einer instabilen Angina pectoris, einer Prinzmetalallergie, Herzrhythmusstörungen oder einem akuten Schlaganfall sollten dieses Produkt nicht verwenden. Von einer Anwendung in der Schwangerschaft wird abgeraten.DosierungAnwendungsempfehlung von Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk): Die Dosierung von Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) hängt von der Anzahl Ihrer bisher gerauchten Zigaretten ab. Haben Sie bisher täglich bis zu 20 Zigaretten geraucht, können Sie 3 bis 4 Patronen von Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) pro Tag zu sich nehmen. Sollte Ihr Konsum darüber liegen, können Sie 4 bis 6 Patronen inhalieren. Eine Patrone von Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) reicht für 7 Anwendungen. Sie können Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) wie ein Zigarette verwenden, können jedoch bis zu 10 Mal öfter an dem Inhaler ziehen. EinnahmeBeim Ansaugen von Luft durch den Inhaler verdampft das Nicotin und wird durch die Mund- und Rachenschleimhaut aufgenommen. Die freigesetzte Nicotinmenge schwankt je nach Intensität und Häufigkeit der Züge.Wenden Sie das Arzneimittel wie eine Zigarette an. Bei jedem Zug am wird weniger Nicotin aufgenommen als durch einen Zug an einer Zigarette. Ziehen Sie daher ungefähr 8- bis 10-mal häufiger als beim Rauchen einer Zigarette.Wenn Entzugserscheinungen nicht ausreichend gelindert werden, erhöhen Sie die Intensität und/oder die Häufigkeit der Züge. Wenn Sie bei den ersten Anwendungen Irritationen im Rachen oder Reizhusten verspüren, sollten Sie das Präparat weniger tief (?paffend") anwenden. Nach wenigen Anwendungen werden Sie herausgefunden haben, welche Inhalationstechnik Ihrem Rauchverlangen am besten entgegenwirkt.Bei der Anwendung in niedriger Umgebungstemperatur (unter 15 °C) verdampft das Nicotin langsamer und es sind häufigere Inhalationen notwendig, während bei hoher Umgebungstemperatur (über 30 °C) das Nicotin schneller verdampft. In diesem Fall werden dann weniger häufige Inhalationen empfohlen.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden, beischweren Durchblutungsstörungen an Armen und Beinen.stabiler Verengung der Herzkranzgefäße (stabiler Angina pectoris).Hirngefäßerkrankungen.schwerer Herzschwäche.krampfartig auftretenden Gefäßverengungen.nicht ausreichend behandeltem Bluthochdruck.moderaten bis schweren Leberschädigungen.schweren Nierenschädigungen.akuten Magen- oder Darmgeschwüren.Schilddrüsenüberfunktion.Blutzuckerkrankheit, die mit Insulin behandelt wird (Diabetes mellitus).Tumor des Nebennierenmarks (Phäochromozytom).andauernden Rachen- oder Halserkrankungen.Asthma.Bypass-Operationen.chirurgischen Eingriffen zur Aufdehnung von Blutgefäßen (angioplastische Eingriffe).Ihr Arzt wird die Risiken einer Nicotin-Ersatztherapie gegen die des Weiterrauchens sorgfältig abwägen.Rauchen unmittelbar nach der Anwendung des Präparates sollte wegen der Gefahr einer möglichen Überdosierung vermieden werden. Eine bereits bestehende durch Tabakrauchen verursachte Abhängigkeit von Nicotin kann auch unter Nicotinsubstitution fortdauern die Anwendung von Nicotin allein ist jedoch weniger schädlich als Tabakrauchen.Kinder und JugendlicheKinder dürfen mit dem Arzneimittel nicht behandelt werden. Wenden Sie das Präparat bei Jugendlichen unter 18 Jahren nur nach Rücksprache mit dem Arzt an, da keine Erfahrungen für eine allgemeine Empfehlung für diese Altersgruppe vorliegen.KindersicherheitshinweisNicotin ist eine besonders für Kinder hochgiftige Substanz. Auch in einer Dosierung, die für erwachsene Raucher während der Behandlung mit dem Arzneimittel verträglich ist, kann Nicotin bei kleinen Kindern zu schweren Vergiftungserscheinungen führen. Das heißt, die Anwendung des Präparates kann für Kinder lebensbedrohlich sein, wenn sie nicht rechtzeitig bemerkt wird.Auch nach Gebrauch kann die Patrone noch Nicotin enthalten! Deshalb muss das Arzneimittel jederzeit für Kinder unerreichbar aufbewahrt werden. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenAuswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen sind nicht bekannt.SchwangerschaftFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.SchwangerschaftRauchen während der Schwangerschaft ist mit Risiken wie verzögertem intrauterinem Wachstum, Frühgeburt oder Totgeburt verbunden. Das Auftreten solcher Effekte scheint von der Anzahl der gerauchten Zigaretten und der Schwangerschaftsphase abhängig zu sein. Ein vollständiger Rauchstopp ist die effektivste Maßnahme, um Ihre Gesundheit als auch die Ihres Babys zu verbessern. Je früher ein Rauchverzicht erzielt wird, desto besser für Ihre Gesundheit und die Ihres Babys.Schwangere Raucherinnen sollten eine Raucherentwöhnung ohne Unterstützung von nicotinhaltigen Arzneimitteln durchführen. Am besten ist es, das Rauchen vor Beginn einer Schwangerschaft vollständig einzustellen. Der Einsatz des Arzneimittels sollte nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt und nur dann erwogen werden, wenn die Gefahr des Weiterrauchens besteht. In diesem Fall muss Ihr Arzt die Risiken des Weiterrauchens (möglicherweise höhere Nicotinbelastung, schädliche Substanzen aus dem Tabakrauch) gegen das Risiko der Nicotin-Ersatzbehandlung abwägen. Nicotin passiert die Plazenta und beeinflusst den Kreislauf des Fötus sowie dessen Atembewegungen.Der Nutzen einer durch nicotinhaltige Arzneimittel unterstützten Raucherentwöhnung bei schwangeren Raucherinnen, die ohne eine solche Therapie nicht auf das Rauchen verzichten können, überwiegt wesentlich das mit fortgesetztem Rauchen verbundene Risiko.StillzeitNicotin geht in die Muttermilch über. Bei Anwendung des Arzneimittels in therapeutischen Dosierungen können Nicotinspiegel in der Muttermilch erreicht werden, die eine Wirkung auf das Kind ausüben. Sollte eine Nicotin-Ersatzbehandlung während der Stillzeit erforderlich sein, ist der Säugling auf Flaschennahrung umzustellen.HinweisePersonen unter 18 Jahren sollten vor einer Einnahme einen Arzt konsultieren.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Nicorette Inhaler 15mg (Packungsgröße: 20 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Nichtrauchen macht nicht dick!
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nichtrauchen macht nicht dick! ab 3.99 € als epub eBook: Und Rauchen macht nicht schlank! Rauchen aufhören ohne Gewichtveränderung. So geht's!. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Nichtrauchen macht nicht dick!
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nichtrauchen macht nicht dick! ab 5.99 € als Taschenbuch: Und Rauchen macht nicht schlank! Rauchen aufhören ohne Gewichtveränderung. So geht's!. 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Psychologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Rauchen ist nur ein Irrtum!
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele Raucher glauben, dass es schwierig ist, endgültig mit dem Rauchen aufzuhören. Sie haben Angst, zum Beispiel mit Stress nicht mehr klar zu kommen, oder auf etwas verzichten zu müssen. Dabei ist Rauchen nur ein Irrtum, nichts weiter! Das Wesen des Irrtums zu verstehen, ist der Schlüssel, um spielend leicht aufzuhören. Dann macht das Aufhören sogar Spaß!Spielend leicht mit dem Rauchen aufhören. So geht's!

Anbieter: buecher
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Rauchen ist nur ein Irrtum!
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele Raucher glauben, dass es schwierig ist, endgültig mit dem Rauchen aufzuhören. Sie haben Angst, zum Beispiel mit Stress nicht mehr klar zu kommen, oder auf etwas verzichten zu müssen. Dabei ist Rauchen nur ein Irrtum, nichts weiter! Das Wesen des Irrtums zu verstehen, ist der Schlüssel, um spielend leicht aufzuhören. Dann macht das Aufhören sogar Spaß!Spielend leicht mit dem Rauchen aufhören. So geht's!

Anbieter: buecher
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Nikotinsucht - die große Lüge (eBook, PDF)
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Frage: Warum werden Passivraucher eigentlich nicht süchtig? Antwort: Weil Rauchen gar nicht süchtig macht! Jeder Mensch kann von jetzt auf gleich aufhören zu rauchen, wenn er ganz genau weiß, warum er raucht. Mit dieser provokanten These zieht Autor Andreas Winter gegen einen weltweiten Irrtum zu Felde - erfolgreich, wie die Zahlen beweisen: Weit über eintausend Betroffene, die den Hintergrund ihrer Gewohnheit kennengelernt haben, konnten das Rauchen kontrollieren. Weder Rückfall noch Entzugserscheinungen treten dabei auf. Winter stellt klar: Rauchen macht zwar unter Umständen krank, aber nicht süchtig, und man kann es mühelos aufgeben. Denn ein angelerntes Verhalten sorgt für den Zwang zum Rauchen, aber keine körperliche Sucht. Dieses Buch erläutert den neuen Ansatz, mit dem die "Entwöhnungsindustrie" auf den Kopf gestellt wird. Provokant, anschaulich und mit wissenschaftlicher Gründlichkeit. Wollen Sie wissen, warum Menschen nach dem Sex und sogar nach einer Herzoperation rauchen?

Anbieter: buecher
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot